Dilts Pyramide als Modell der Logischen Ebenen

Wie können wir die Dilts Pyramide zur agilen Neuausrichtung nutzen?

Zahlreiche Studien, Veröffentlichungen, AufsĂ€tze und Seminare verschiedener Forschungsdisziplinen haben sich mit dem Thema Wandel beschĂ€ftigt. Zweifellos ist unser berufliches und privates Leben unberechenbarer denn je, mit tĂ€glichen Herausforderungen, die uns ĂŒberraschen. Die Umwelt um uns herum verĂ€ndert sich rasant durch große und kleine Revolutionen in den verschiedensten Bereichen.

“VerĂ€nderung ist das Gesetz des Lebens und wer nur auf die Vergangenheit und die Gegenwart schaut, verpasst die Zukunft”

John F. Kennedy

Bei der agilen Denkweise geht es immer um VerĂ€nderung, nĂ€mlich um die VerĂ€nderungen, denen sich Teams stellen mĂŒssen. Die Erfolge und schnellen Fortschritte sind das HerzstĂŒck der agilen Prinzipien und Werte. FĂŒr Teams, die einem bestimmten agilen Ansatz folgen und sich kontinuierlich weiterentwickeln wollen, ist Agile eine signifikante VerĂ€nderung.

Dilts Pyramide

Die Dilts Pyramide ist ein Modell, das FĂŒhrungskrĂ€ften und Unternehmern bei der agilen Neuausrichtung ihres Unternehmens helfen kann. Wenn Sie die verschiedenen Ebenen der Pyramide verstehen, können Sie herausfinden, wo Ihr Unternehmen die meiste Aufmerksamkeit benötigt und Änderungen initiieren, die Ihre Gesamtsituation auf der richtigen Ebene verbessern und das System gezielt anregen. Es gibt zwar keine Einheitslösung fĂŒr die agile Neuausrichtung, aber die Dilts Pyramide kann ein hilfreicher Leitfaden fĂŒr die notwendigen VerĂ€nderungen sein.

Wir alle haben ein abwechslungsreiches Leben: Einige sind erfolgreich, andere kÀmpfen darum, die Dinge ins Lot zu bringen. Life Coaches setzen verschiedene Strategien ein, um Ihnen zu helfen, sich Ihrer Probleme bewusster zu werden. Die Dilts Pyramide ist ein persönliches VerÀnderungsmodell, das von einer Stufe zur nÀchsten fortschreitet. Wenn etwas auf einer höheren Ebene verÀndert wird, wirkt sich das unweigerlich auf die darunter liegenden Ebenen aus.

Die Dilts-Pyramide kann zur Gestaltung Ihres technologischen Wandels oder anderer organisatorischer oder teambezogener VerĂ€nderungen, die Sie vornehmen möchten, verwendet werden. Die Dilts-Pyramide zeigt Teile des Wandels, Ziele und Probleme auf, die von den meisten Unternehmen ĂŒbersehen werden und den Fortschritt behindern. Sie ist auch ein Leitfaden fĂŒr Sie, um Ihre Ziele zu erreichen und Herausforderungen zu bewĂ€ltigen.

Ursprung der Dilts Pyramide

Dilts Pyramide Ursprung
Dilts Pyramide Ursprung

Die Dilts-Pyramide ist auch als “Modell der logischen Ebenen” oder “NLP-Pyramide” bekannt und leitet sich vom NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren) ab. Robert Dilts, ein weiterer MitbegrĂŒnder des NLP, hat es in den 1980er Jahren entwickelt. Dieses Modell kann verwendet werden, um den Ort eines Problems oder Ziels zu beschreiben, was zum VerstĂ€ndnis und zur Umsetzung von Interventionsmethoden beitrĂ€gt. Die Dilts-Pyramide beschreibt auch die Transformationsprozesse von Einzelpersonen, Teams und Unternehmen als Ganzes. Sie wurde als hierarchisches Modell konzipiert, wobei das Wissen der darunter liegenden Ebene auf einer höheren Ebene organisiert und beeinflusst wird.

Die Bedeutung der Dilts Pyramide

Die Pyramide der logischen Ebenen von Dilts ist ein Begriff, den jeder kennen und verstehen sollte. DafĂŒr gibt es mindestens zwei ĂŒberzeugende Argumente:

Die FĂ€higkeit, Ihr Leben besser zu verstehen – ein Blick auf Ihr Leben anhand der Fragen in der Pyramide kann Ihnen helfen, kritische Aspekte Ihres Lebens zu erkennen, die Ihren Weg beeinflussen.

Die FĂ€higkeit, Ihr Leben zu beeinflussen – wenn Sie herausfinden, was Ihre grĂ¶ĂŸten Herausforderungen sind, wissen Sie genau, was Sie tun mĂŒssen, um Ihr Leben zu Ă€ndern.

Die Stufen der Dilts Pyramide

Lassen Sie uns jede Stufe der Dilts Pyramide im Detail vorstellen, damit Sie das Konzept besser verstehen.

1.            Ebene der Umgebung bzw. das Umfeld

Die Umgebung eines Menschen ist der Ort, an dem er sich aufhĂ€lt. Es ist die Antwort auf die Fragen “Was?”, “Wann?”, “Wo?” und “Wer mit wem?”. Hier können wir keine Bewegung feststellen, jedoch bestimmte Dinge bzw. ZustĂ€nde sehen. Wenn wir in der Pyramide nach oben gehen, werden wir die Bewegung und Handlungen wahrnehmen. Die Basis der Dilts Pyramide wird also durch die Ebene der Umgebung bzw. der Umwelt gebildet. Jede Handlung, jedes Verhalten und jeder Prozess sind von einem individuellen Kontext abhĂ€ngig und finden in einem bestimmten Raum und zu einer konkreten Zeit statt.

Auf dieser Ebene können wir z.B. die Ordnung/Unordnung in einem Bereich erkennen (z.B. den Stand einer 5S Initiative hinsichtlich Ordnung und Sauberkeit bzw. die allg. Ordnung und Sauberkeit in einem Bereich). Wollen Sie diesen Zustand verbessern, sollten Sie auf der Verhaltensebene ansetzen, anstatt zusĂ€tzliche Checks einzufĂŒhren.

Um Ihr Unternehmen agil auszurichten, mĂŒssen Sie sich der VerĂ€nderungen im Umfeld bewusst sein und wissen, wie sie sich auf Ihr Unternehmen auswirken könnten. Was wollen Sie auf dieser Ebene bei einer Neuausrichtung denn ĂŒberhaupt sehen?

2.            Verhaltensebene

Die Antwort auf die Frage “Was tue ich?” ist die Verhaltensebene. Wir können Informationen ĂŒber die Handlungen, die Aktionen und Reaktionen auf dieser Ebene erhalten. FĂŒr jemanden, der sich gegenwĂ€rtig auf der Verhaltensebene befindet, ist es wichtiger, den Fokus auf den Prozess zu richten als darauf, ob die Dinge perfekt und fehlerfrei durchgefĂŒhrt werden. Die Verhaltensebene umfasst die Handlungen und Entscheidungen, die Sie und Ihr Team treffen. Wenn man sich zum Beispiel zu einer Schulung zum Thema “Agile Arbeitsformate“ anmeldet, ist das Wichtigste, dass man daran teilnimmt, unabhĂ€ngig davon, ob die Umsetzung dann perfekt laufen wird oder nicht.

Das Verhalten muss immer in verschiedene Kontexte oder Umgebungen eingeordnet werden, in denen es auftritt. Als Außenstehender können Sie das Verhalten genauso beobachten und erklĂ€ren wie die Umgebung, die Sie zur ersten Ebene zugeordnet haben.

Um Ihr Unternehmen agil auszurichten, mĂŒssen Sie sich Ihres eigenen Verhaltens und des Verhaltens Ihres Teams bewusst sein. Treffen Sie Entscheidungen, die im Einklang mit den agilen GrundsĂ€tzen stehen? Arbeiten Sie effizient zusammen?

3.            FĂ€higkeits- oder Fertigkeitsniveau

Modell der logischen Ebenen - Die Ebene der Kompetenzen und FĂ€higkeiten
Modell der logischen Ebenen – Die Ebene der Kompetenzen und FĂ€higkeiten

Auf dieser Stufe können wir die Techniken erkennen, die dem eigenen Verhalten zugrunde liegen, und eine Lösung fĂŒr die Frage “Wie?” finden. Auf dieser Stufe ist das Lernen die wertvollste menschliche Ressource. In diesem Fall kommt es nicht darauf an, ob eine Person an einer agilen Schulung teilnimmt oder nicht, sondern welche Art von Informationen sie durch ihre Teilnahme erhĂ€lt und wie dieses Wissen in der Zukunft angewendet werden kann.

FĂ€higkeiten sind, im Gegensatz zu Umwelt und Verhalten, nicht ohne weiteres erkennbar. Das bedeutet, dass man die erforderlichen FĂ€higkeiten und Kompetenzen nur aus dem Verhalten der Person ableiten kann. Wenn jemand kognitiv alles verstanden hat, es jedoch nicht umsetzt oder anwendet, könnte es z.B. auch an der Überzeugung liegen. ZusĂ€tzliche agile Trainings und noch mehr Schulungen werden da sicherlich nicht helfen und sind reine Zeit- und Geldverschwendung.

Um Ihr Unternehmen agil auszurichten, mĂŒssen Sie sicherstellen, dass Ihr Team ĂŒber die erforderlichen FĂ€higkeiten und Kenntnisse verfĂŒgt. Weiß es, wie man agile Methoden anwendet? Verstehen sie die GrundsĂ€tze der AgilitĂ€t? Haben die Teams eine ausreichende Schulung erhalten? Werden die Teams bei der Entwicklung dieser Praktiken und Techniken gut unterstĂŒtzt? Wie werden die TĂ€tigkeiten ausgefĂŒhrt und welches „inneres“ Programm lĂ€uft dabei ab?

4.            Werte-Ebene und GlaubenssĂ€tze

Wenn eine Person, die z.B. versucht agile Techniken, Methoden und Praktiken zu beherrschen, auch fĂŒr sich persönlich ein Motiv oder ein Ziel damit verbindet und einen Vorteil fĂŒr sich erkennt, wird sie diese Technik in kĂŒrzester Zeit perfektionieren können. Die Werteebene hilft Ihnen, alle Hindernisse aus dem Weg zu rĂ€umen, die Sie vom Erreichen Ihres Ziels abhalten. Auf dieser Ebene gibt es keine Ausreden und Gegenargumente bzw. eine Problemsicht “Warum konnte ich nicht?“. Es bleibt nur eine Frage ĂŒbrig: “Wie kann ich es erreichen?

Ihre Werte und Überzeugungen, frĂŒhere Erfahrungen und Leit-Ideen reprĂ€sentieren die Dinge, die fĂŒr Sie wesentlich sind und zu denen Sie Stellung beziehen. Wir alle haben Überzeugungen, ob wir es wissen oder nicht. Sie sind der zentrale Gedanke, der unser Handeln im Alltag leitet und uns als Individuum prĂ€gt – jemand mit eigenen Leitprinzipien wird anders handeln als jemand, der ĂŒberhaupt keine hat!  Sie wĂŒrden sich zum Beispiel nicht auf eine TĂ€tigkeit einlassen, die gegen Ihre Prinzipien verstĂ¶ĂŸt.

Um Ihr Unternehmen auf Agile auszurichten, mĂŒssen Sie sicherstellen, dass Ihre Teammitglieder an die Agilen Werte, Prinzipien und Praktiken glauben und bereit sind, nach diesen GrundsĂ€tzen zu arbeiten. Schaffen Sie also positive Erfahrungen und Erkenntnisse.

5.            IdentitĂ€tsebene bzw. das Selbstbild

Auf der Ebene “Was bin ich?” erfĂ€hrt man etwas ĂŒber die Selbstwahrnehmung einer Person, wer sie ist, welche Art von Mensch sie ist und wie sie Beziehungen zu anderen gestaltet. Denken Sie an die folgenden Fragen: “Wie werde ich sein, wenn ich die agilen Praktiken im Team anwende?” und “Wie wird sich das Erlernen dieser Praktiken und FĂ€higkeiten auf meine Handlungen und mein Verhalten auswirken?” “Bin ich darauf vorbereitet, mit solchen VerĂ€nderungen umzugehen?

Diese IdentitÀt spiegelt wider, wer Sie sind und wie Sie von anderen wahrgenommen werden oder wahrgenommen werden sollten. Das eigene Bild kann sich jedoch erheblich von dem der anderen unterscheiden.

Um Ihr Unternehmen auf AgilitĂ€t auszurichten, mĂŒssen Sie sicherstellen, dass jeder in Ihrem Team die agile Denkweise versteht, an sie wirklich glaubt und sich in diese Richtung verĂ€ndern möchte. Sehen sie sich selbst als Teil einer agilen Organisation? Haben sie das GefĂŒhl, dass sie zum Erfolg des Unternehmens beitragen? Denken „andere“ positiv ĂŒber diese Dinge oder eher ablehnend?

6.            Sinn oder auch Vision/Missionsebene

Auf dieser letzten Dilts-Ebene antworten Sie darauf, wofĂŒr es wichtig ist und welche Ziele Sie mit einer Maßnahme, einem Team oder einer ganzen Organisation anstreben. Das heißt, auf dieser Dilts-Ebene entdecken die Verfechter der Systemtheorie den Sinn einer Gruppe oder Organisation.

Um auf dieser Ebene einen tieferen Sinn zu hinterfragen, könnten Sie Fragen stellen wie diese: “Wozu ist das sinnvoll?” und “Was ist der Zweck von agilen Vorgehensweisen?“. Versuchen Sie am Beispiel des Erlernens agiler Praktiken, diese konkreten Fragen zu beantworten:

  1. Wie wĂŒrden Sie einer noch nicht ĂŒberzeugten FĂŒhrungskraft die Bedeutung und den Sinn erklĂ€ren?
  2. Was sind die Vorteile, die sich aus dieser Denkweise am Arbeitsplatz ergeben?
  3. Welche Bedeutung hat das fĂŒr unsere Mitarbeiter und warum macht es Sinn, sich dafĂŒr einzusetzen?
  4. Welche positive VerĂ€nderung wollen wir damit fĂŒr die nĂ€chste Generation schaffen?

Um Ihr Unternehmen auf AgilitĂ€t auszurichten, mĂŒssen Sie sicherstellen, dass jeder in Ihrem Team den Auftrag und die Vision des Unternehmens versteht und daran glaubt. Sehen sie ihre Arbeit als Beitrag zu einem grĂ¶ĂŸeren Ziel? FĂŒhlen sie sich durch den Zweck des Unternehmens motiviert? Ist es „cool“ dazuzugehören, oder eher nicht? Welche Mission willst jeder einzelne in die Welt bringen?

Die Anwendung der Dilts Pyramide

Wie könnten Sie die Dilts Pyramide nutzen
Wie könnten Sie die Dilts Pyramide nutzen

Verbesserungen auf einer Ebene können nur erreicht werden, wenn man auf dieser Ebene oder besser noch auf der darĂŒber liegenden Ebene beginnt. Die Dilts-Pyramide kann von Einzelpersonen, Gruppen oder ganzen Organisationen verwendet werden.

Wie Sie die Dilts Pyramide fĂŒr sich nutzen können

Die Dilts-Pyramide ist fĂŒr Sie von Vorteil, wenn Sie versuchen, ein Problem zu lösen oder ein Ziel zu erreichen. Sind alle Ebenen in Bezug auf das Ziel und die Bedeutung auf ein Ziel ausgerichtet? Gibt es irgendwo ein Gegenargument? Wo fange ich an bzw. an welcher Stelle schließe ich an?

Um herauszufinden, wo es hilfreich sein könnte, gehen Sie alle Ebenen nacheinander durch.

Wie können Sie die Dilts Pyramide auf der Teamebene einsetzen?

Dilts Pyramide auf der Teamebene einsetzen
Dilts Pyramide auf der Teamebene einsetzen

Die Dilts-Pyramide kann auch auf Teamebene verwendet werden, um den Teams zu helfen, ihre Ziele mit der agilen Neuausrichtung des Unternehmens abzustimmen. Indem sie die verschiedenen Ebenen der VerĂ€nderung verstehen, können Teams erkennen, worauf sie ihre BemĂŒhungen konzentrieren mĂŒssen, und sicherstellen, dass sie auf das gleiche Ziel hinarbeiten. Dies kann dazu beitragen, die Kommunikation und Zusammenarbeit innerhalb des Teams zu verbessern und zu einer erfolgreicheren agilen Neuausrichtung fĂŒhren.

Die Pyramide kann auch verwendet werden, um Einzelpersonen zu helfen, ihr eigenes Verhalten zu verstehen und wie es zum Erfolg oder Misserfolg des Teams beitrĂ€gt. Indem sie ihre eigene Ebene der VerĂ€nderung verstehen, können sie Änderungen an ihrem Verhalten vornehmen, die sich positiv auf das Team auswirken. Auf diese Weise kann die Dilts-Pyramide dem Einzelnen helfen effektivere Teammitglieder zu sein und zum Erfolg der agilen Neuausrichtung beizutragen.

Sie können auch EinzelgesprĂ€che mit Ihren Kollegen zu den ersten drei Ebenen fĂŒhren, um deren Ideen und bisherige Erfahrungen zu verstehen. Sie sollten Ihren Mitarbeitern ein Vorbild sein und die von Ihnen angestrebten Ideale regelmĂ€ĂŸig vorleben, damit sie sich mit ihnen identifizieren können. Diese GesprĂ€che können auch viel ĂŒber die IdentitĂ€ten Ihrer Mitarbeiter verraten.

Achten Sie besonders auf Ihre Wortwahl, denn sie verrĂ€t bereits viel ĂŒber die IdentitĂ€t Ihres Mitarbeiters oder Ihrer Gruppe und die Ebene, auf der sie kommunizieren. Wenn Sie mit Ihren Mitarbeitern die Dilts-Pyramide durchgehen und sie ihnen erklĂ€ren, kann das den Mitarbeitern und Ihnen helfen, zu verstehen, auf welcher Ebene sie am besten anfangen sollten. Geben Sie ihnen eine Chance! Interventionen brauchen Zeit, besonders auf den oberen drei Ebenen.

Wie können die Dilts Pyramide auf der Unternehmensebene einsetzen?

Dilts Pyramide auf der Unternehmensebene einsetzen
Dilts Pyramide auf der Unternehmensebene einsetzen

Nehmen wir das Beispiel der Agilen Organisation. Beginnen Sie an der Spitze und legen Sie einen klaren Zweck und Sinn fest. Im Internet finden Sie vielleicht Tausende von ErklĂ€rungen, warum eine Agile Organisation von Vorteil ist, aber was bedeutet das in Ihrer Unternehmenssituation? Welchen Sinn macht es fĂŒr Sie?

Die IdentitĂ€t des Unternehmens ist das Thema der zweiten Ebene. Wie sehen Sie sich selbst? Wie treten Sie nach außen hin auf? Entspricht dies vor allem dem Image eines agilen Unternehmens oder lohnt es sich, noch weiter zu forschen und zu schauen, ob diese IdentitĂ€t fĂŒr die Zukunft passt?

Auf der dritten Ebene werden Moral und Werte hinterfragt. Erleichtern sie den Prozess oder behindern sie ihn vielleicht? In dieser Situation kann es notwendig sein, Überzeugungen anzupassen oder zu verĂ€ndern.

Um die FÀhigkeiten der Mitarbeiter zu verbessern, könnten zum Beispiel Workshops, Seminar, Projekte, Podcasts, Lernpfade und Best Practice Treffen zu agilen Methoden, Praktiken und Arbeitsformaten angeboten werden. Videokonferenzen, Projektmanagement-Tools und andere Àhnliche AktivitÀten haben einen Wandel im Verhalten gezeigt. VerÀnderungen in der Umgebung sind wiederum am ehesten zu beobachten und wertvoll.

Dazu könnte Sie z.B. den Mitarbeitern Laptops zur VerfĂŒgung stellen, Agile Teamboards einfĂŒhren und gezielt Agile Teams und Agile Projekte ausschreiben, um die FlexibilitĂ€t zu erhöhen. Es wird Ihnen wahrscheinlich nicht schwer fallen, weitere Beispiele zu finden und sie fĂŒr die untersten drei Ebene der Pyramide zu nutzen

Warum sind Dialoge allein fĂŒr die Dilts Pyramide nicht hilfreich?

Obwohl Dialoge in der Dilts-Pyramide hilfreich sein können, reichen sie allein nicht aus. Dialoge allein können nicht die Ebene des VerstĂ€ndnisses und der Ausrichtung schaffen, die fĂŒr eine erfolgreiche agile Neuausrichtung erforderlich ist. Um Ihr Unternehmen wirklich auf AgilitĂ€t auszurichten, mĂŒssen Sie sicherstellen, dass jeder in Ihrem Team die agile Denkweise versteht und an sie glaubt.

Ein bekanntes Sprichwort lautet: “Taten sagen mehr als Worte”. Die Dilts-Pyramide kann nur funktionieren, wenn Sie die richtige Willenskraft haben, danach zu handeln. Wenn man nur redet, aber nicht handelt, dann kann das nicht funktionieren!

Eins meiner eigenen GlaubenssĂ€tze zur VerĂ€nderung ist: Nicht Reden – sondern MACHEN!

Wenden Sie es an, probieren Sie es aus und versuchen Sie dann hilfreiche Interventionen auf der richtigen Ebene zu setzen. Es macht keinen Sinn, eine Person von einem Kurs in den nĂ€chsten zu schicken und Geld fĂŒr die Schulungen auszugeben, wenn danach nichts davon umgesetzt wird.

Sie stimmen mir doch bestimmt zu, dass es dann nicht an den fehlenden FĂ€higkeiten liegen wird, warum etwas nicht gemacht wird, oder? Dabei denke ich dann immer an die Handlungskompetenz bzw. an das WOLLEN_KÖNNEN_DÜRFEN Modell, das auch hier wieder eine weitere hilfreiche ErklĂ€rung liefern könnte.

Liegt es am KÖNNEN?

Liegt es am DÜRFEN?

Liegt es am WOLLEN?

Ich ergÀnze es noch um eine vierte Dimension, die aus meiner Erfahrung auch notwendig ist, trotz der oft angepriesenen Selbstorganisation von Teams.

Liegt es am SOLLEN?

Wo liegen Ihre vermuteten AnsĂ€tze und die vermeidlichen Ursachen? Und welche wirksamen AktivitĂ€ten leiten Sie dann ab? Oft werden leider viel Maßnahmen abgeleitet und gestartet, aber leider, ohne die erhoffte Wirkung zu entfalten. Sie liegen einfach auf unterschiedlichen Ebenen.

Was halten wir also fest?

Dilts Pyramide - Was sollten wir uns merken
Dilts Pyramide – Was sollten wir uns merken?

Es gibt sechs Stufen des Wandels bei der Neuorganisation von Menschen, Teams und Organisationen. Da es jedoch keine offensichtlichen Grenzen zwischen den Ebenen gibt, insbesondere im oberen Bereich, können diese verschwimmen. VerĂ€nderungsprozesse, die an der Spitze der Pyramide beginnen, sind komplexer und zeitaufwĂ€ndiger als jene am unteren Ende, aber sie sind besonders fĂŒr langfristige VerĂ€nderungen von Vorteil. UnabhĂ€ngig davon, was Sie verĂ€ndern wollen, stellen Sie stĂ€ndig die Frage nach Sinn und Zweck: WofĂŒr tun wir das noch? Welchen Nutzen hat die VerĂ€nderung in der konkreten Situation unseres Unternehmens?

Werden Sie auch auf einer anderen Ebene aktiv.

Leider fangen viele Unternehmen ganz unten an und gehen davon aus, dass ein Obstkorb, eine fantastische Dachterrasse, ein neuer Teamraum oder ein Tischkicker, (Umgebung), eine lockere Kommunikation und der Einsatz agiler Methode wie z.B. Planning Poker (Verhalten) oder eine Schulung in agilen Priorisierungstechniken (FĂ€higkeiten) bereits die Antworten auf alle Probleme sind. Ihre Organisation wird nur dann eine neue Einstellung oder Denkweise entwickeln, wenn sie ein klares Ziel hat und das GefĂŒhl hat, dass es jeder versteht.
Die Dilts Pyramide ist kein Allheilmittel, aber es kann sehr hilfreich sein, um zu erforschen auf welcher Ebene welche Herausforderungen existieren und auf welche Ebene dann Interventionen und AktivitÀten geplant werden. Nutzen Sie es also als zusÀtzliche Möglichkeit, um weitere Erkenntnisse zu gewinnen und probieren Sie dann GesprÀche und Dialoge auf dieser Ebene.

Sie interessieren sich vielleicht noch fĂŒr das Thema TEAM & FÜHRUNG, dann lesen Sie sich auch die anderen sehr interessanten Artikel dazu durch. Viel Spaß dabei.

Tags: No tags
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments